Gute Beweggründe um Verkehrskadett zu werden + Eine sinnvolle Freizeitgestaltung
+ Viele neue Kontakte knüpfen
+ Das Taschengeld aufbessern
+ Lernen, Verantwortung übernehmen
+ Neue Lebenserfahrungen sammeln
+ Geografische Kenntnisse sammeln
+ Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb der Organisation
+ Zusammenarbeit mit der Polizei, der Feuerwehr und mit privaten Sicherheitsunternehmen
+ Ausbildung in „Erste Hilfe“
+ Absolvieren von Fahrkursen
… und vieles mehr

Unser Einsatzgebiet Ganzer Kanton Graubünden; Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen der Kantone Glarus, St. Gallen, Zürich, Fürstentum Liechtenstein.

Unsere Highlights Grossveranstaltungen wie zum Beispiel der Engadiner Skimarathon, das WEF Davos oder unsere Vereinsausflüge.

Die Ausbildung Interessierte Mädchen und Knaben können sich bei der Leitung der Verkehrskadetten-Abteilung Chur anmelden.

Es können nur Bewerberinnen und Bewerber, die mindestens 1.60 m gross und im 13. oder 14. Altersjahr sind, berücksichtigt werden. Wer noch in keinem Verein ist, wird bevorzugt.

Da die Ausbildung mit beschränkter Anzahl Anwärterinnen und Anwärtern durchgeführt wird, werden die Anmeldungen nach Jahrgang und Eingang berücksichtigt.

Nach den Sommerferien beginnen wir mit der theoretischen Ausbildung. Jeweils an einem Tag unter der Woche treffen wir uns im Theorielokal der Stadtpolizei Chur. Die Theorieausbildung wird vor den Herbstferien mit einer Prüfung abgeschlossen.

Nach dem theoretischen Teil beginnt dann die praktische Ausbildung auf verschiedenen Strassenkreuzungen in der Stadt Chur. Die praktische Ausbildung findet bis zur Prüfung an jedem Samstag statt. Etwa Mitte Dezember wird auch dieser Ausbildungsblock mit einer zu bestehenden Prüfung abgeschlossen.

Nach bestandenen Prüfungen (Theorie und Praxis) werden die Anwärterinnen und Anwärter schliesslich anlässlich der Hauptversammlung offiziell in unserem Verein aufgenommen.

Die ganze Ausbildung (Theorie und Praxis) dauert rund ein halbes Jahr.

M W